Das Duell der Ungeschlagenen

09.06 VS Carnuntum Legionaries

 

Am Sonntag, den 09.06.2019 war es soweit und die Styrian Reavers trafen auf die Carnuntum Legionaries im Tillmitscher Hexenkessel. In einer unglaublich knappen Partie zeigten die Styrian Reavers ihr Kämpferherzt und holten sich den 4. Sieg in Folge.

 

Endstand Reavers 17 : Legionaries 14.

 

Bereits im ersten Viertel wurde klar, dass beide Teams einander ebenwürdig waren. Nachdem die Legionaries beim Kickoff Return den Ball fumbleten, gelang es Oliver Mihelic #91 den Ball an der 25 yard line der Legionaries zu sichern. Leider führte die gute Feldposition zu keinen Punkten, da die Reavers ebenfalls den Ball fumbleten. Nach einigen Drives beider Mannschaften stand es trotzdem nach dem ersten Quarter 0:0.

 

Im zweiten Viertel kam die Reavers Offense langsam besser ins Spiel und konnte durch einen Touchdown Run von Florian Sudi #5 zum ersten Mal Punkte erzielen. Bereits im nächsten Drive schaffte es die Reavers Offense erneut durch einen 55 Yard Pass auf Max-Emilian Hammer #7 einen Touchdown zu erzielen und gingen somit mit 14:0 in Führung. Kurz vor der Pause konnten die Legionaries durch einen langen Touchdownpass den Anschluss zum 7:14 erzielen.

 

In der zweiten Hälfte ging es weiter, wie bereits im ersten Quarter. Beide Defenses kontrollierten das Geschehen am Feld und hielten die Offense des jeweils anderen gut in Schach. Die Legionaries vergaben ein Fieldgoal, ebenso wurde ein Fieldgoalversuch der Reavers geblockt.

 

Im vierten Quarter erhöhten die Reavers durch ein Fieldgoal von Fabian Kager #11 zum 17:7.

Wenige Minuten vor dem Schluss wurde es allerdings nochmals spannend und den Legionaries gelang es durch einen Touchdownrun auf 14:17 zu verkürzen. In den letzten Minuten des Spiels kontrollierten die Reavers geschickt den Ball und konnten schlussendlich durch einige Firstdowns abknien und die Uhr auslaufen lassen. Somit stehen die Reavers nun ungeschlagen bei 4-0 und verteidigen ihre Tabellenführung.

 

Fotos: Eva Ganster (Presse)


Rückspiel gegen die Vikinger

27.04 AT Vikings Superseniors

 

Am 27.04 bestritten die Reavers ihr Rückspiel gegen die Vikings Superseniors. Austragungsort war die Sportstätte Ravelin. Ein Traum für jeden Footballspieler. Die Reavers starteten stark in das Spiel und konnten mit einer Führung in die Pause gehen. Jedoch kamen sie nach der Halbzeit etwas schwer in die Gänge. Das Spiel konnten sie dennoch mit 40:6 für sich entscheiden.

 

 

Das nächste Spiel findet wieder in Tillmitsch statt. 

Gegner sind dieses mal die Carnuntum Legionaries. 

 

SO: 09.Juni  Kickoff: 14:00 Uhr (Einlass 13:00 Uhr)

 

 

Fotos: Eva Ganster (Presse)


Premiere im tillmitscher Hexenkessel

14.04 VS Vikings Superseniors

 

Am 14.04 bestritten die Reavers ihr erstes Heimspiel in der Season 2019. Trotz Regen konnten die Reavers zahlreiche Zuschauer in Tillmitsch begrüßen. 

 

Zu Beginn des Spiels kamen die Reavers etwas schwer in die Gänge und mussten den Touchdown entgegen nehmen. Doch danach fanden die Reavers wieder ihre alte Stärke und konnten den Vikings ihr Spiel aufsetzen und konnten in den ersten zwei Quarter 21 Punkte erzielen. Der Halbzeitstand betrug 21:07. 

Nach der Halbzeit ging es gut für die Reavers weiter und konnten das Spiel mit 48:07 beenden.

 

Das nächste Spiel geht erneut gegen die Vikings Superseniors. Diesmal jedoch auf der Ravelin am 27.04 um 17:00Uhr.

 

Fotos: Eva Ganster (Presse)


Spannendes erstes Ligaspiel

07.04. AT Mostviertel Bastards

Am 07.04 bestritten die Styrian Reavers ihr erstes Ligaspiel in der Vereinsgeschichte. Gegner waren die Mostvierel Bastards ein Team mit mehreren Jahren Erfahrung. 

 

Die Bastards starteten mit ihrer Offense ins Spiel konnten jedoch von der Defense gleich im ersten Drive gestoppt werden. 

Danach folgten die ersten Punkte der Reavers mit einem Rushingtouchdown. Die Bastards konnten jedoch nachziehen und verkürzten auf 7:6 nach einem verpatztem PAT. Die Reavers konnten erneut scoren und bauten ihre Führung weiter auf 13:6 aus. Im zweiten Quarter konnten die Reavers 18 Punkte erzielen und gingen mit einem Zwischenstand von 25:13 in die Halftime. 

Nach der Halftime kamen die Reavers nur schwer in die Gänge und die Bastards übernahmen die Fürhung mit 25:28. Jedoch starteten die Reavers nochmal durch und konnten das Spiel im letzten Quarter nochmals drehen und gewannen mit 40:28. 

 

Fotos: Eva Ganster (Presse)